Phantom Limb Art Beyond Escher

Kontakt

Adresse:
Fries Museum
Wilhelminaplein 92
8911 BS Leeuwarden
Planen Sie Ihre Route
Entfernung:
({{distance}} {{unit}} von Ihrem Standort)

Accessibility

General accessibility For blind or partially sighted For wheelchair users or poorly injured visitors For deaf or hearing impaired persons For visitors with an assistant dog

Art Beyond Escher

  1. Januar 2018 bis 6. Januar 2019

Blinzeln Sie mal mit den Augen. Stimmt dies überhaupt? Oder versucht Sie jemand zum Narren zu halten? In 2018 werden Sie im Fries Museum auf eine falsche Fährte gesetzt. Monumentale Installationen von national und international anerkannten Künstlern nehmen Sie in eine Welt, in der nichts so ist, wie es scheint.

Diese zeitgenössischen Künstler treten damit in den Fußstapfen von M.C. Escher, de…

Lesen sie mehr

Art Beyond Escher

  1. Januar 2018 bis 6. Januar 2019

Blinzeln Sie mal mit den Augen. Stimmt dies überhaupt? Oder versucht Sie jemand zum Narren zu halten? In 2018 werden Sie im Fries Museum auf eine falsche Fährte gesetzt. Monumentale Installationen von national und international anerkannten Künstlern nehmen Sie in eine Welt, in der nichts so ist, wie es scheint.

Diese zeitgenössischen Künstler treten damit in den Fußstapfen von M.C. Escher, dessen berühmte Drucke ab 28. April 2018 auch im Museum zu sehen sind. Escher suggerierte Alternativen für die tägliche Realität. Obwohl seine Arbeiten auf den ersten Blick logische und realistische Darstellungen sind, scheint bei genauerem Hinsehen doch etwas nicht zu stimmen: Eine Treppe die nirgendwo hinführt, ein Boden, der sich als eine Wand entpuppt. Er hat selbst gesagt: „Ich kann es nicht lassen, mit unseren unumstößlichen Gewissheiten zu spielen“.

Der Besuch dieser Ausstellung ist eine befremdende Erfahrung. Die Kunstwerke spielen mit Kontrast, Licht, Ordnung, Perspektive, Unendlichkeit und Raum. Sie versetzen Sie in einer Welt, die scheinbar unmöglich ist und geben ein Gefühl der Desorientierung. Das Fries Museum zeigt eine Mischung aus berühmten Installationen und Werken, die zuvor noch nicht in den Niederlanden gezeigt wurden, unter anderen von Michiel Kluiters, Funda Gül Özcan, Saskia Olde Wolbers, Dominique Teufen, Mark Philip van Kempen, Matthijs Munnik und Patrick Corillon.

Weniger lesen

Wann

  • jeder Mittwoch, Donnerstag, Samstag, Sonntag und Dienstag bis 6. Januar 2019von 11:00 bis 17:00
  • jeder Freitag bis 26. April 2018von 11:00 bis 17:00
  • jeder Freitag ausgehend von 28. April 2018 bis 6. Januar 2019von 11:00 bis 17:00

Preise

  • von 0,00 € nach 30,00 €

Bewertungen

In der Nähe

Show Ergebnisse
Presenting Partners
Presenting Partners
Business Partners

Initiators