De Reis

Es ist an der Zeit, die Ärmel hochzukrempeln und an die Arbeit zu gehen. Es ist an der Zeit für De Reis (Die Reise). Diese einzigartige Entdeckungsreise bringt die Gemeinschaft mit Künstlern aus der Region zusammen. Gemeinsam setzten sie Kunst und Kultur als Katalysator für eine schönere Welt ein.

De Reis ist in seiner Art einzigartig. Eine Entdeckungsreise der Bewohner eines Dorfes, eines Wohnviertels oder einer Gemeinschaft und ein Künstler.  Gemeinsam krempeln sie die Ärmel hoch, um an Themen zu arbeiten, die ihre Aufmerksamkeit verdienen. In Nijhuizum unterbreiteten Bauernfamilien einen Vorschlag, um die europäischen Milchquoten abzuschaffen und in Leeuwarden haben drei fusionierende Fußball-Clubs sich auf neue Vereinsfarben und einen neuen Vereinsnamen festgelegt: Leovardia. De Reis nutzt Kunst und Kultur als Katalysator für eine bessere Welt, und dies sehr erfolgreich.

Dieses Schwungrad für den Wandel ist eine Initiative von Keunstwurk und eines der Community-Art-Projekte von Leeuwarden-Friesland 2018. Mit einer Tour von Projekten lassen die Künstler in De Reis sehen, wie Kunst und Kultur den Wandel in kleinen Gemeinschaften herbeibringt. Der Künstler forscht nach, fragt, sucht nach Interessen. Gemeinsam mit einem Dorf, Wohnviertel oder einer Gemeinschaft wird anschließend ein Kunstwerk geschaffen: Ein Gemälde, eine Darstellung oder Aufführung, alles ist möglich.

Zwei Beispiele

Wenn Sie alles werden könnten, was Sie wollen, was würden Sie dann später einmal werden? Dies war die Leitfrage der Produktdesignerin Lisette Bokma im Reis-Projekt. Kinder aus Heechterp-Schieringen verkleideten sich anschließend in den Kleidern ihrer Traumberufe und wurden in einer theatralischen Weise fotografiert. Jugendliche aus demselben Wohnviertel schrieben anschließend Tipps und Ermutigungen dazu, wie die Kinder ihre Träume verwirklichen können. Diese Fotos und Tipps wurden in einem schönen Buch zusammengestellt und veröffentlicht.

Auch sehr schön: Die Dorfbewohner von De Hoeve, wo durch kommunale Restriktionen keine Häuser gebaut werden dürfen. Gemeinsam mit dem Tanz- und Theaterproduzenten Willy van Assen bauen sie ein großes Bauwerk, als Symbol für den Wunsch, im Dorf wieder bauen zu dürfen.

Diskussionsreihe

In 2017 und 2018 führt De Reis Projekte in ganz Friesland durch. Darüber hinaus wird eine Vortrags- und Diskussionsreihe mit dem Namen "Dwarskijkers" (Querdenker) organisiert, zum Thema die Relevanz von Kunst als Katalysator für den sozialen Wandel. Behalten Sie diese Website im Blick für mehr Informationen.

Auch ansehen

Presenting Partners
Presenting Partners
Business Partners

Initiators