Dorf Europa

Sachlich, fleißig, geil, schlau oder naiv. Mit diesen Etiketten werden die Flachland-Bewohner von Deutschland, der Ukraine und Friesland in Pastoralen des 18. Jahrhunderts und in der Literatur des 19. Jahrhunderts versehen. Woher kommt das? Und gibt es überhaupt den Europäischen Dörfler anno 2018? Im Dorf Europa von Tryater wird dieser Mythos entschlüsselt.  

Die Seele des Flachlands
In den Medien und in Diskussionen über "Europäer" sind in der Regel die Menschen in den Großstädten gemeint. Die Einwohner von Paris, Berlin, Rom, Madrid. Frauen von Welt auf dem Weg ins Büro in der neuesten Mode, Männer mit zweiteiligem Anzug oder mit Hipster-Bart. Zeitung unter dem Arm. Mit einem Coffee-to-go in der Hand im hektischen Verkehr und in der Dienstleistungsbranche. Ein Großteil der europäischen Bevölkerung lebt jedoch noch immer auf dem Land. Aber wer sind sie? Was haben sie gemeinsam? Wie sehen sie die globalisierte Welt? Und welches Bild hat die Welt von ihnen?

Willkommen im Dorf Europa. Im Herbst reist Tryater mit einer farbenfrohen Aufführung durch die friesischen Dörfer und ist jeden Tag an einem anderen Ort mit anderen Geschichten. Neue komponierte Stücke und Texte der Weltliteratur wechseln sich ab, bei denen Akteure, Musiker und Tänzer die Seele des Flachlands erfassen.

Entdeck Dorf Europa

Presenting Partners
Presenting Partners
Business Partners

Initiators