Escher

M.C. Escher ist einer der berühmtesten Künstler der Niederlande. Nicht viele Menschen wissen, dass er aus Leeuwarden stammt. Das Fries Museum bringt im Jahr 2018 eine große Ausstellung seiner Werke. Die 80 frühen und späten Originaldrucke zeigen seine künstlerische Entwicklung vom technisch kompetenten Grafiker zum weltberühmten Künstler. Begleiten Sie Escher auf seinen körperlichen und geistigen Reisen.

Die Ausstellung ist wie eine dreidimensionale Biographie gestaltet, wo Sie Escher persönlich kennenlernen und in seine Fußstapfen treten. Die Reise beginnt im Jahre 1898, als Maurits Cornelis im Stadtpalast in der Grote Kerkstraat geboren wurde, wo sich heute das Keramikmuseum Princessehof befindet. Die Orte, wo er sich aufhielt, hatten einen großen Einfluss auf seine Kunst. Von dem trüben Flachland der Niederlande in den ersten zehn Jahren des 20. Jahrhunderts bis zur Sonne und den Bergen des Mittelmeers. Escher verbrachte seine glücklichsten Jahre in Italien Beim Anblick der Drucke der italienischen Dörfer und seiner dunklen Werke vom nächtlichen Rom entdecken Sie, dass er damals unter dem Einfluss der schönen Landschaften mit auffallenden Perspektiven und Bildkompositionen zu experimentieren begann. Zurück in den Niederlanden verarbeitete Escher diese Erfahrungen und Eindrücke zu komplexen, mathematischen Bildern und unmöglichen Welten. Die legendären Arbeiten, die Escher so berühmt und beliebt machen, bilden den Höhepunkt und gleichzeitig Endpunkt der Reise.

Das Fries Museum arbeitet für diese Ausstellung eng mit der M.C. Escher Stiftung Baarn, dem Gemeindemuseum Den Haag (Escher in het Paleis) und dem Rijksmuseum Amsterdam (Nationalmuseum) zusammen.

2018 = Escher
Im Jahr 2018 steht Leeuwarden im Zeichen von Escher. Neben einer großen Ausstellung seiner ursprünglichen Arbeiten, zeigt das Fries Museum ab dem 25. Januar 2018 beeindruckende zeitgenössische Kunst von (inter)nationalen Künstlern, die das gleiche Thema wie M.C. Escher bearbeiten. Die Installationen sind echte Täuschungen und bringen Sie in eine Welt, wo nichts so ist, wie es scheint. Darüber hinaus veranstaltet das Museum unter dem Namen Planet Escher das ganze Jahr durch Projekte in der Provinz, um die vielen Gruppen innerhalb der Mienskip durch Escher als Bindungsfaktor zusammenzubringen. Weitere Informationen finden Sie unter friesmuseum.nl.

Das Fries Museum wird kofinanziert durch die Ir. Abe Bonnema Stiftung, die Provinz Friesland, den Samenwerkingsverband Noord-Nederland, EZ/Kompas, die BankGiro Loterij und Aegon.

Mehr über Escher op reis

Presenting Partners
Presenting Partners
Business Partners

Initiators