Direkt zum Hauptinhalt
MAP
Lyndensteyn Herfstkleuren

Huize Lyndenstein


Dieses imposante Gebäude befindet sich in Beetsterzwaag und verdankt seine Existenz Cornelia Johanna Maria van Lynden. Sie hatte eine eigene Apotheke und starb im Alter von 20 Jahren. Zum Gedenken wurde im Jahr 1905 die Corneliastichting gegründet.  

Beetsterzwaag wird auch die „Perle von Opsterland“ genannt. In der Vergangenheit erlangte das Dorf durch die Anwesenheit des friesischen Adels viel Ansehen.

An der Hoofdstraat sind noch einige historische Gebäude zu bewundern, darunter auch Huize Lyndenstein. Dieses denkmalgeschützte Gebäude im neoklassizistischen Stil wurde im Jahr 1821 von dem örtlichen Grietman (einem Bürgermeister vergleichbar) Frans G. Van Lynden entworfen. 1864 erbte sein Sohn Reinhard Baron van Lynden das Anwesen. Er residierte dort in den Sommermonaten mit seiner Frau Maria Catharina van Palland und der gemeinsamen Tochter Cornelia Johanna Maria van Lynden.

Cornelia erla…

Dieses imposante Gebäude befindet sich in Beetsterzwaag und verdankt seine Existenz Cornelia Johanna Maria van Lynden. Sie hatte eine eigene Apotheke und starb im Alter von 20 Jahren. Zum Gedenken wurde im Jahr 1905 die Corneliastichting gegründet.  

Beetsterzwaag wird auch die „Perle von Opsterland“ genannt. In der Vergangenheit erlangte das Dorf durch die Anwesenheit des friesischen Adels viel Ansehen.

An der Hoofdstraat sind noch einige historische Gebäude zu bewundern, darunter auch Huize Lyndenstein. Dieses denkmalgeschützte Gebäude im neoklassizistischen Stil wurde im Jahr 1821 von dem örtlichen Grietman (einem Bürgermeister vergleichbar) Frans G. Van Lynden entworfen. 1864 erbte sein Sohn Reinhard Baron van Lynden das Anwesen. Er residierte dort in den Sommermonaten mit seiner Frau Maria Catharina van Palland und der gemeinsamen Tochter Cornelia Johanna Maria van Lynden.

Cornelia erlangte im Dorf Bekanntheit, als sie im Alter von 12 Jahren eine Kräuterapotheke im Hühnerstall des elterlichen Gartens eröffnete. Cornelia war ausgesprochen eifrig und sorgfältig. Sie notierte all ihre Tätigkeiten in einem Notizbuch und zeichnete alle Namen und Details von Patienten auf. Schnell war Cornelia in Opsterland und Umgebung als soziales und mitfühlendes Edelfräulein bekannt. 1880 schlug das Schicksal zu, und Cornelia starb im Alter von nur 20 Jahren an Tuberkulose.

Zum Gedenken an Cornelia wurde die Corneliastichting gegründet: eine der ersten Einrichtungen in den Niederlanden für tuberkulosekranke Kinder. Diese Stiftung war in Huize Lyndenstein untergebracht, wo kranke, gebrechliche oder bedürftige Minderjährige unentgeltlich aufgenommen wurden. Huize Lyndenstein blieb bis 1958 ein Rehabilitationszentrum für Kinder.

Im Jahr 2004 wurde das Gebäude renoviert. Heute wird Huize Lyndenstein als Rehabilitationszentrum genutzt. 

Kontakt

Adresse:
Hoofdstraat 3
9244 CL Beetsterzwaag
Route planen
Entfernung:

Hier schon mal ein Vorgeschmack

In der Nähe

Zeige Suchergebnisse

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an


Menschliche Validierung fehlgeschlagen

Lesen Sie hierzu, wie wir mit Ihren Daten umgehen