Bonnie Boonstra

Ausstellung 'op de liefde'

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Von Freitag, 19. Juli bis Sonntag, 25. August 2019, organisiert die Galerie Westerkade an der Westerkade 7 in Leeuwarden die Ausstellung 'op de Liefde'

"Op de liefde" lautet der Titel der neuen Ausstellung in der Galerie Westerkade an der Westerkade 7 in Leeuwarden. Zwölf Künstlerinnen und Künstler stoßen auf das universelle Thema der Liebe an.

Die erste der zwölf Aussteller ist Bonnie Boonstra (Groningen). Sie zeichnet und malt d…

Lesen sie mehr

Von Freitag, 19. Juli bis Sonntag, 25. August 2019, organisiert die Galerie Westerkade an der Westerkade 7 in Leeuwarden die Ausstellung 'op de Liefde'

"Op de liefde" lautet der Titel der neuen Ausstellung in der Galerie Westerkade an der Westerkade 7 in Leeuwarden. Zwölf Künstlerinnen und Künstler stoßen auf das universelle Thema der Liebe an.

Die erste der zwölf Aussteller ist Bonnie Boonstra (Groningen). Sie zeichnet und malt durchdringende Frauenporträts. Manchmal tragen sie Kronen und sehen aus wie Königinnen oder Prinzessinnen. Die anderen Male sind sie eher wie Engel. Es fällt auf, dass sie alle einen traurigen Ausdruck in den Augen haben. "Sie sind keine glücklichen Mädchen", sagt Bonnie. "Sie sehen alle ein wenig traurig aus. Ich weiß nicht wirklich, warum das so ist. Es kann ein bisschen in mir sein, obwohl ich selbst ein glückliches Mädchen bin. Das finde ich auch interessant. Ich denke, es ist eine schöne Emotion. "

Die Künstlerin Sonja Steensma (Warns) sucht in ihrer Arbeit nach "offenen Räumen". Aufgrund der offenen Räume scheint es, als wären ihre Bilder noch nicht fertig. Sie konzentriert sich hauptsächlich auf das Malen von Fischerbooten, Dächern und Zeltdächern. Was sie an den Booten und Dächern besonders fasziniert, ist das gesprenkelte Aussehen, besonders wenn sie mit Rost und / oder Moos bedeckt sind und vorzugsweise in einer nebligen Umgebung. Sie drückt den Rost und den Nebel durch Textur in ihren Gemälden aus.

Hélène van Dongen (Frankreich) hat sich auf Raku-Keramik spezialisiert und macht unverwechselbare und erkennbare Arbeiten in schlanken Formen. Bilder zu machen ist für Hélène eine Lebenseinstellung, eine Suche im Raum. Ihre mehr oder weniger abstrakten Bilder stammen oft aus der Natur, wachsen aber manchmal auch aus anderen Bildsprachen. Widersprüche bilden die Grundlage ihrer Arbeit, wie Yin und Yang, offen und geschlossen, rund und eckig, matt und glänzend, hell und dunkel.

Fasziniert vom Menschen und seiner Psyche, ist dies die Grundlage für die Arbeit von Angelique van Dalfsen (Vries). Ihre Arbeit zeichnet sich durch Atmosphäre, Farbe, Tonalität und Verwendung von Farbe aus.

Zum einen pastös aufgetragen und zum anderen kaum angerührt, aber zunächst spontan belassen. Alles im Zeichen dessen, was sie vermitteln will. Großartig in Ölfarbe und vielseitig, wie ein Mensch mit all seinen Gefühlen sein kann.

André de Bruijne (Leeuwarden) sein geliebtes Thema ist "Menschen und Gesellschaft". Seine kleinen Bronzestatuen haben viel Ausdruckskraft und werden ohne Frage mit viel Liebe und Leidenschaft hergestellt.

Das vielleicht besondere Objekt der Ausstellung ist der Hut des Schauspielers, bildenden Künstlers und Hutmachers Koos van der Wal (Leeuwarden). Koos steckt sichtlich sehr viel Liebe in seine Arbeit, als Schauspieler, Künstler und damit auch als Hutmacher.

Die größten Meister des Origami in Japan blicken sogar zu ihm auf und er wurde zu Japans menschlichem Kulturschatz erklärt. Marten Sale Brouwer (Osaka) ist ein Origami-Künstler, der einfach aus Friesland stammt. Während der Ausstellung "Op de Liefde" können Sie die neuesten Kreationen sehen, mit denen Marten Sale Liebe und Frieden in der Welt verbreiten will.

Riekje Reitsma (Burgum) malt gerne Blumen. Ihr Umgang mit Farben zeigt, wie liebevoll sie sich mit diesem Thema beschäftigt. Sie malt nun auch Porträts und experimentiert mit grafischen Techniken.

Marion Bloem (Amsterdam) sieht in ihrem Bild einen Ausdruck des Überlebens: „Wir alle haben eine Aufgabe im Leben und es gefällt mir, wenn ich höre, dass meine Arbeit Trost bietet. Ich kann im Auftrag nichts malen. Wenn ich mein Studio betrete, muss ich alle Stimmen um mich herum auslassen. Ich kann niemanden hineinbringen. Tatsächlich male ich nur, um in meiner Arbeit Trost zu finden. “

Mathijs Huitema (Luinjeberd) hat sich wie andere friesische Maler zu einem großen Maler der Landschaft entwickelt. Er setzt genau Wolkenteile auf die Leinwand und Spiegelungen im Wasser. Eine Augenweide.

Beim Malen geht es für Elske van der Sluis um Entdecken, Experimentieren und Gestalten. Immer wieder ist es eine Suche nach diesem einen interessanten Bild, der Erfassung eines Gefühls. Elske van der Sluis arbeitet heutzutage mit einer Kombination aus Ölfarbe und Bienenwachs, gemischt mit Harz. Pigmente, alte Manuskripte, Schnüre oder Zettel. Dies verleiht der Arbeit eine starke Schichtung mit einer speziellen Haut. Das verwitterte Material regt die Fantasie an und erzählt eine Geschichte.

Der letzte Aussteller der Zwölf ist der Dichter Henk Dillerop (Leeuwarden). Beim Schreiben seiner Gedichte lässt er sich gerne von der Arbeit der bereits erwähnten Bonnie Boonstra inspirieren. In seiner neuen Sammlung, die im Dezember dieses Jahres erscheinen wird, werden ein Dutzend Bilder von Gemälden von Bonnie enthalten sein. Während der Ausstellung ist gelegentlich eine Vorschau des Bundles zu sehen und zu hören ...

Ausstellung: "op de liefde"

Zwölf Künstler "prosten" auf die Liebe.

Vom 19. Juli bis 25. August 2019

Offen freitags, samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr

 

Westerkade Galerie

Westerkade 7, 8911BD Leeuwarden

www.galeriewesterkadeleeuwarden.nl

Weniger lesen

Wann

  • De galerie is helaas niet rolstoelvriendelijk.

Preise

  • Gratis

In der Nähe

Show Ergebnisse