Direkt zum Hauptinhalt
Favoriten 0

Opfer für die Freiheit

Wolvega

Auf dem allgemeinen Friedhof von Wolvega erinnern Ehrengräber der Alliierten an die sieben verstorbenen Besatzungsmitglieder der Lancaster JB 545, die am 16. Dezember 1943 auf den Feldern an der Sas (unterhalb von Sonnega) abstürzte.

Mehr Informationen

In der Nähe der Absturzstelle wurde 2004 von der Schwester eines der Besatzungsmitglieder das "Monument für die alliierten Flieger" zum Gedenken an die ums Leben gekommene Besatzung enthüllt. Ein Findling mit einer Gedenktafel und eine Tafel mit Hintergrundinformationen zu den Geschehnissen halten die Erinnerung wach.  

Die sieben getöteten Soldaten waren fünf Briten, ein Kanadier und ein Australier. Sie sind Seite an Seite begraben. An jedem Grab wurde ein identischer Grabstein aus weißem Naturstein mit einem Emblem in Relief und einem Kreuz aufgestellt. Das Kreuz ist nicht nur ein Symbol für den christlichen Glauben, sondern erinnert auch an das Opfer, das die Kriegstoten für ein Leben in Freiheit gebracht haben.