Direkt zum Hauptinhalt
Favoriten 0

Die Ankertsjerke in Oudega SWF

Oudega SWF

Zentral in dem ursprünglich mittelalterlichen Uferdorf Oudega findet man die Ankertsjerke. Umgeben von einem kleinen, umzäunten Kirchhof, steht sie genau auf der Nord-West-Achse, entlang derer das Dorf entstand. Ü

Zentral in dem ursprünglich mittelalterlichen Uferdorf Oudega findet man die Ankertsjerke. Umgeben von einem kleinen, umzäunten Kirchhof, steht sie genau auf der Nord-West-Achse, entlang derer das Dorf entstand. Üppige Kletterpflanzen hüllen den Südgiebel in eine dicke, grüne Jacke.

In Fachkreisen spricht man hier von einer "Kirche auf mittelalterlichen Fundamenten". Bereits 1132 stand hier eine Holzkapelle. 1500 wurde das erste Gotteshaus aus Stein gebaut. Als 1755 die heutige Kirche an dessen Stelle trat, wurden die Seitenwände auf das vorhandene Fundament aus Klinkersteinen gesetzt. Teile des alten Eichengewölbes wurden seinerzeit wiederverwendet. Zwei Jahre nach dem Bau wurde die Kirche nach Osten hin verlängert. Der Holzturm mit Spitze und Giebeldreieck kam 1868 hinzu. Die Glocke, die um Turm hängt, stammt von 1623.

Wer durch das Tor schreitet, den erwartet unter dem Tor ein bemerkenswert schönes Innenleben. Folgt man dem schönen Tonnengewölbe mit dem Auge nach hinten, verrät die Dachkonstruktion die Stelle, an der später ein Teil angebaut wurde. Die Wappen der friesischen Verwaltungs- und Gerichtsräte und der örtlichen Würdenträger sind auf zwei der gemalten Fenster zu sehen. Ype Staak, ein Glaser aus Sneek, fertigte sie eigenhändig im Jahre 1756. Im Boden der Kirche befinden sich einige alte Grabsteine. Dazwischen entdeckt man einen sehr alten Altarstein aus rotem Sandstein aus dem 11. oder 12. Jahrhundert, mit fünf Weihekreuzen, die auf die fünf Wunden Christi am Kreuz verweisen.

Hier finden Sie Die Ankertsjerke in Oudega SWF

Adresse:
Pastorijstrjitte 23
8614 AB Oudega SWF
Route planen
Entfernung:
Zeige Suchergebnisse