Direkt zum Hauptinhalt
MAP
Gevelstenenmuur

Giebelsteinmauer


Eine originelle Initiative und eine besondere Sehenswürdigkeit in Workum ist die Giebelsteinmauer. Im Schatten des Stadttors, neben dem Haus Merk 18, sind 22 alte Giebelsteine eingemauert.

Informationsschilder geben Erläuterungen, und ein Stadtplan zeigt die Stellen der Gebäude, in welche diese Steine einst eingemauert waren. So ist ein steinernes Archiv entstanden, das auch Touristen lockt, weil es ihnen einen Einblick in die Workumer Vergangenheit verschafft und ihnen aufzeigt, was im Laufe der Jahrhunderte so alles verschwunden ist. Durch das Zeigen dieser Steine wird ein Stück Stadtgeschichte wieder sichtbar.

Auf dem Stadtplan neben den Steinen ist jeweils zu sehen, wo das betreffende Gebäude gestanden hat. Es gibt auch ein passendes Buch dazu: „Workums Stenen Archief“ (Workumer Steinarchiv), erhältlich beim Museum Warkums Erfskip in der gegenüberliegenden Stadtwaage. Jeder Stein erzählt darin seine eigene Geschichte, illustriert mit Fotos. 

Kontakt

Adresse:
Merk 19
8711 CL Workum
Route planen
Entfernung:

In der Nähe

Zeige Suchergebnisse

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an


Menschliche Validierung fehlgeschlagen

Lesen Sie hierzu, wie wir mit Ihren Daten umgehen