Direkt zum Hauptinhalt
MAP
Kippenburg

Gutshaus Kippenburg


Auf einem alten Landgut, dem seit jeher bekannten GUTSHAUS KIPPENBURG übernachten. Etwas Exklusives! Erbaut um 1830, dekoriert im Stil des 19. Jahrhunderts. Eine einzigartige Gruppenunterkunft mit großem Garten und Wald. Ruhig am Rande des Waldes und des Flusses Luts (die Route der Elf-Städte-Tour) im grünen Herzen von Gaasterland gelegen.

Einige romantische, alte Kastenbetten und mehrere Himmelbetten dienen als Schlafplatz. Das Herrenhaus hat auch einen Konversationsraum, ein Wohnzimmer, ein Esszimmer/eine zweite Küche (den ursprünglichen Schankraum), eine geräumige Küche, Toiletten und Duschen. Sehr gut geeignet für Familientreffen, Firmenschulungen, Teambuilding oder um Ihre (ausländischen) Gäste zu empfangen.

Aufgrund der Aufteilung des Gebäudes (…

Auf einem alten Landgut, dem seit jeher bekannten GUTSHAUS KIPPENBURG übernachten. Etwas Exklusives! Erbaut um 1830, dekoriert im Stil des 19. Jahrhunderts. Eine einzigartige Gruppenunterkunft mit großem Garten und Wald. Ruhig am Rande des Waldes und des Flusses Luts (die Route der Elf-Städte-Tour) im grünen Herzen von Gaasterland gelegen.

Einige romantische, alte Kastenbetten und mehrere Himmelbetten dienen als Schlafplatz. Das Herrenhaus hat auch einen Konversationsraum, ein Wohnzimmer, ein Esszimmer/eine zweite Küche (den ursprünglichen Schankraum), eine geräumige Küche, Toiletten und Duschen. Sehr gut geeignet für Familientreffen, Firmenschulungen, Teambuilding oder um Ihre (ausländischen) Gäste zu empfangen.

Aufgrund der Aufteilung des Gebäudes (u. a. zwei Küchen) ist es nicht nur eine Gruppenunterkunft, sondern auch eine geeignete Unterkunft für beispielsweise zwei Familien, die beieinander sind aber auch ausreichend ihr eigener Platz zur Verfügung haben möchten.

GESCHICHTE DES GUTSHAUSES KIPPENBURG

Freiherr Oncko van Swinderen (1775 - 1850) aus Groningen baute um 1830 das Kippenburger Gutshaus. Dort gründete er auch einen Hühnerhof, auf den sich dieser Name bezieht. Onckos Vater stammte aus Groningen, seine Mutter stammte aus der friesischen Familie van Wyckel, die in Gaasterland viele Besitztümer hatte. Sechs Generationen später befindet sich das Haus immer noch im Besitz eines direkten Nachkommen, nämlich Jkvr. A.M.J. von Panhuys. Von etwa 1854 bis 1985 wurde Kippenburg als Gästehaus/Gasthaus genutzt. Teilweise aufgrund seiner wunderschönen Lage im grünen Herzen von Gaasterland war dies eines der bekanntesten Resorts in Friesland. Heutzutage kann das Landhaus vollständig für Gruppen gemietet werden. Sowohl das Äußere als auch die Einteilung des Gebäudes sind weitgehend unverändert.

Kippenburg ist ein nationales Denkmal und ein NSW-Anwesen. Das Anwesen ist unter anderem von den Wäldern Star Numan und Lycklama umgeben. Die umliegenden Wälder gehörten vorher zum Familienbesitz.

Hier schon mal ein Vorgeschmack

In der Nähe

Zeige Suchergebnisse

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an


Menschliche Validierung fehlgeschlagen

Lesen Sie hierzu, wie wir mit Ihren Daten umgehen