Direkt zum Hauptinhalt
MAP
Haven Stavoren

Der Hafen von Stavoren


Handel, Fischerei und Freizeitfreuden – all das findet man hier vereint. Stavoren hat eine einmalige Lage: Die Stadt ist von drei Seiten vom IJsselmeer umringt. Die neue Johan-Friso-Schleuse ist gewissermaßen das Eingangstor zu einem entspannten und deshalb äußerst beliebten Bootsurlaub in Friesland. Hier herrscht immer geschäftiges Treiben.

Auch die alte Seeschleuse im alten Hafen kann immer noch besichtigt werden. Sie gewährt den …

Handel, Fischerei und Freizeitfreuden – all das findet man hier vereint. Stavoren hat eine einmalige Lage: Die Stadt ist von drei Seiten vom IJsselmeer umringt. Die neue Johan-Friso-Schleuse ist gewissermaßen das Eingangstor zu einem entspannten und deshalb äußerst beliebten Bootsurlaub in Friesland. Hier herrscht immer geschäftiges Treiben.

Auch die alte Seeschleuse im alten Hafen kann immer noch besichtigt werden. Sie gewährt den Zugang zur Stadt und stammt aus dem Jahre 1576. Jahrhunderte lang war diese Schleuse von großer Bedeutung für die Frachtschifffahrt aus dem Hinterland. Die Schleuse wurde daher nicht nur von der Stadt, sondern auch von den Gemeinden aus der Umgebung instandgehalten. Durch den Bau der Johan-Friso-Schleuse (1966) an der Südseite der Stadt verlor die alte Schleuse ihre Funktion. Zu besonderen Anlässen wird sie aber immer noch in Gang gesetzt. Im Handbetrieb. Unweit der Schleuse hat man der Frau von Stavoren ein Denkmal gesetzt. Zur allgemeinen Warnung, dass Hochmut vor dem Fall kommt.

Führt Ihr Weg weiter „seewärts“? Dann gelangen Sie in den Fischereihafen. Farbenfrohe neue Häuser sind den historischen Hafenfronten nachempfunden und wecken Erinnerungen an Kopenhagen. Wo einst die Stavorener Jollen – jene für die Zuiderzee-Fischerei typischen Holzboote – lagen, haben nun moderne Fischkutter aus Stahl ihren Heimathafen.

Auf der Hafenmole finden Sie die prächtigen Hafenlaternen aus dem Jahr 1884: eine rote und eine grüne, beide mit bemerkenswerter Ästhetik. Hier steht auch der Leuchtturm von Stavoren: ein hoher gusseiserner Turm mit neogotischen Paneelen. An der Spitze des Turms befindet sich ein Lampenhaus. Einen identischen Leuchttürme findet man immer noch auf der Insel Wieringen bei Den Oever. Der 15 Meter hohe Turm kann leider nicht besichtigt werden. Aber man kann ihn natürlich von weitem fotografieren. Und das lohnt sich auch.

Kontakt

Adresse:
Noord 16
8715 HR Stavoren
Route planen
Entfernung:

Hier schon mal ein Vorgeschmack

In der Nähe

Zeige Suchergebnisse

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an


Menschliche Validierung fehlgeschlagen

Lesen Sie hierzu, wie wir mit Ihren Daten umgehen