Direkt zum Hauptinhalt
Favoriten 0

Dokkum-Feanwâlden | Bonifatius Kloosterpad: Etappe 1

(17,4 km)

Leicht navigieren? Laden Sie die Route in Google Maps herunter!

Nach dem Untergang des Römischen Reiches entwickelten sich die „freien friesischen Länder“ zu einer europäischen Großmacht mit imposanter Handelsflotte. Der aus England stammende Mönch Bonifatius hatte es sich zum Ziel gesetzt, die heidnischen Friesen zum Christentum zu bekehren. Auf dem Weg zu einer Tauffeier in Dokkum wurde er jedoch ermordet.

Trotz dieses Verlustes verbreitete sich das Christentum schnell, und es wurde letztendlich zur vorherrschenden Religion. In der Folge wurden zahlreiche Klöster errichtet. Dokkum wurde zu einem Wallfahrtsort am Wattenmeer.   

Die erste Etappe des Bonifatius Kloosterpad beginnt an dem Ort, an dem Bonifatius ermordet wurde, und führt über verschiedene Kirchen, einen heiligen Brunnen und ein gottloses Naturgebiet („Goddeloze Singel“) nach Feanwâlden, wo sich der einzige erhaltene mittelalterliche Wehrturm im Norden der Niederlande befindet.

Das wirst du sehen

Startpunkt: Markt 32
9101 LS Dokkum
38
1

Grote kerk of St-Martinuskerk Dokkum

Grote kerk of St-Martinuskerk Dokkum

De Grote kerk, ook wel de St-Martinuskerk gevestigd op de terp van Dokkum, aan de zuidzijde van de Markt. De bedevaartsplek voor Bonifatius, die in 754 bij Dokkum werd vermoord.

Grote Kerk Dokkum
2

Sint-Bonifatiuskerk

Sint-Bonifatiuskerk

De Sint-Bonifatiuskerk is een rooms-katholieke kerk in de binnenstad van Dokkum. Het rijksmonument werd gebouwd in 1871.

3

Brauerei Bonifatius

Brauerei Bonifatius

Die Geschichte des Dokkumer-Biers beginnt im frühen Mittelalter. Nach Bonifatius' Tod im Jahr 754 brauten die Mönche der neu gegründeten Abtei Bonifatius am Markt Dokkumer-Bier.

4

Museum Dokkum

Museum Dokkum

Midden in het historische centrum van Dokkum ligt het Admiraliteitshuis. Het museum Dokkum bevindt zich in dit pand dat bestaat uit een aantal historische panden, waaronder het zeventiende eeuwse gebouw van de Admiraliteit van Friesland en Groningen.

14
31
5

Bonifatiuskapelle

Bonifatiuskapelle

Eine 2,50 Meter hohe Bonifatius-Statue neben der Bonifatiusquelle markiert den Sterbeort des Heiligen Bonifatius. Aus Klostersteinen wurde bei der Quelle eine Kapelle als Wallfahrtsort gebaut.

62
73
23
37
6

Sint-Benedictuskerk

Sint-Benedictuskerk

De Sint-Benedictuskerk werd eind 12e eeuw gebouwd en in de 13e eeuw werd de toren toegevoegd. De kerk beschikt over vier bijzondere beschilderde schilden uit 1599, een vrijwel gaaf bewaard Hinsz-orgel en mooi gerestaureerde rouwborden. 

Sint Benedictuskerk Damwoude
21
17
16
23
65
84
42
7

De Houtwiel

De Houtwiel

Ein unwirtliches Sumpfgebiet mit etwa 5 km langem Wanderweg. Endziel ist ein Aussichtspunkt.

Houtwiel_erop uit in Friesland
25
48
81
86
8

Kulturhistorisches Zentrum De Schierstins

Kulturhistorisches Zentrum De Schierstins

Einzigartiger Burgturm mit vielseitigen kulturellen Aktivitäten und Ausstellungen von Geschichte bis Kunst. Der Schierstins in Feanwâlden ist der einzige mittelalterliche frei stehende Wehrturm nördlich und östlich der IJssel.

Schierstins fietsers
Endpunkt: Haadstrjitte 8
9269 SZ Feanwâlden

Beschreibung

Startpunkt: Markt 32
9101 LS Dokkum

Vanaf Dokkum volg de wandelknooppunten 38 - 14 - 31 - 62 - 73 - 23 - 37 - 21 - 17 - 16 - 23 richting 65 achter Broeksterwâld.

Patrimoniumwei, rechtsaf Broekpôlen, linkaf Broekpôlen vervolgen, linksaf streekpad over wal terug naar Patrimoniumwei, rechtsaf over kasseien naar Schwartzenbergloane naar knoopunt 84.

Op Goddeloze Singel (42) rechtsaf pad door Houtwiel, vervolgens rechtsaf (25) Goddeloze singel vervolgen (48). Waar fietspad weg kruist rechtsaf (81) over Oastein naar Feanwâlden, deze gaat in dorp over in Headstrjitte (86).

Endpunkt: Haadstrjitte 8
9269 SZ Feanwâlden
  • 38
  • 14
  • 31
  • 62
  • 73
  • 23
  • 37
  • 21
  • 17
  • 16
  • 23
  • 65
  • 84
  • 42
  • 25
  • 48
  • 81
  • 86