Direkt zum Hauptinhalt
MAP

Die Elfstädtereise

Giet it oan? Geht es los, fragt man sich in Friesland aufgeregt, wenn nach Jahren die Kanäle wieder einmal zugefroren sind. Tausende Eisläufer fiebern diesem Tag entgegen. Sie wollen die rund 230 Kilometer lange Elfstedentocht durch elf historische Orte zurücklegen. Dabei ist es doch im Sommer viel schöner, sagt sich dagegen der Nicht-Friese. Die friesischen elf Städte sind jede für sich einen Besuch wert. Sie haben alle ihre eigene Atmosphäre und ihre eigene, reiche Geschichte. Das Wasser ist für diese Städte kennzeichnend.

Tag 1: Ankunft Leeuwarden
Ankunft in der Kulturhauptstadt von 2018 – Leeuwarden

Tag 2: Leeuwarden
Stadtführung unter Leitung eines örtlichen Fremdenführers zum Oldehove, Princessehof Prinsentuin, Grote Kerk, Rathaus und Stadhouderlijk Hof. Nach dem Mittagessen besuchen wir das Fries Museum. Übernachtung in Leeuwarden

Tag 3: Sneek, IJlst, Sloten, Stavoren, Hindeloopen, Workum und Bolsward
Stadtführung Sneek mit unter anderem dem Wassertor, Martini-Kirche und historisches Rathaus.  In IJlst besichtigen wir eine Holzsägemühle, die noch in Betrieb ist. Im malerischen Sloten machen wir einen Fotostopp und essen in der ältesten Stadt von Friesland, Stavoren zu Mittag. Nach dem Mittagessen besuchen wir Hindeloopen, das für seine Hindelooper Malerei bekannt ist. In Workum besichtigen wir das Jopie Huisman Museum. Übernachtung in Bolsward.

Tag 4: Harlingen, Franeker und Dokkum
In Bolsward schauen wir uns die besondere wiederhergestellte Broere-Kirche an. In Harlingen wandern wir durch die Altstadt und besuchen die Harlinger Keramik- und Fliesenmanufaktur. In Franeker besuchen wir das Eise Eijsinga Planetarium, das älteste noch funktionierende Planetarium der Welt. Nach dem Mittagessen fahren wir von Bartlehiem nach Dokkum. Wir besuchen dort die Bonefatius-Kapelle und machen dann auf einem Original-Lastkahn eine Rundfahrt durch die Stadt. Übernachtung in Dokkum.

Tag 5: Abreise
Während der Rückfahrt halten wir für einen Fotostopp am Elfstädte-Denkmal in der Nähe von Leeuwarden an. Schlittschuhfahrer, die einst die Elfstädtetour schafften, sind dort auf einer Fliese verewigt.

     

   

 

Highlights der Reise

  • Bonifatius Dokkum

    In ‘754 Bonifatius wurde Bonifatius in Dokkum ermordet. Sie können die Wallfahrtskapelle besuchen, einen Park mit Stationen des Kreuzes, und eine Quelle.

    Bonifatius Dokkum
  • Holzmühle de Rat

    Das Holz für die Schlittschuhe, aber auch für den Bau von Schiffen wurde in einer Holzsägemühlen zugeschnitten, die es früher in IJlst gab.

    Holzmühle de Rat
  • Jopie Huisman Museum

    Workum ist eine besondere Stadt mit schönen historischen Gebäuden und das Jopie Huisman Museum.

    Jopie Huisman Museum
  • Eise Eisinga Planetarium Franeker

    Das älteste noch funktionierende Planetarium der Welt – ein nationales Denkmal.

    Eise Eisinga Planetarium Franeker
  • Harlinger Töpferei

    Bereits mehr als 400 Jahre werden hier mit traditionellen Techniken Keramik und Fliesen gefertigt.

    Harlinger Töpferei
  • Elf-Städte-Monument

    Die Brücke wird mit Tausenden von Fliesen, mit den Porträts von Skatern bedeckt, die jemals die Elfstedentocht beendet haben.

    Elf-Städte-Monument
  • Wassertor Sneek

    Herausragend ist das 1492 entstandene Wassertor in Sneek, ein in seiner Art in den Niederlanden einzigartiges Gebäude.

    Wassertor Sneek

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an


Menschliche Validierung fehlgeschlagen

Lesen Sie hierzu, wie wir mit Ihren Daten umgehen