Direkt zum Hauptinhalt
MAP

Heerenveen-Wolvega | Bonifatius Kloosterpad: Etappe 12

(24,7 km)

  • Download GPX
    Laden Sie hier eine .gpx-Datei der Route herunter, die Sie auf Ihr GPS-Gerät, Navigationsgerät oder Ihre App laden können.

Leicht navigieren? Laden Sie die Route in Google Maps herunter!

Auf dieser letzten Etappe lernen wir das Schoterconvent und erneut eine Bonifatiuskirche kennen (in Ter Idzard).

In einer Biegung des Flusses Tsjonger in der Nähe des heutigen Dorfes Oudeschoot ließ sich im Jahr 1299 der Deutsche Orden nieder. An dieser Stelle muss es damals ein Kloster mit Hospitalfunktion und eine Kirche gegeben haben, das Schoterconvent . Eine Gedenktafel am Wegesrand erinnert an das Kloster. Sie gehen an den Skoattertsjerke auf dem ehemaligen Klostergelände vorbei. 

Nach der Reformation wurde auf den Fundamenten des Klosters eine Schanze zur Abwehr der spanischen Truppen errichtet. Die Tjongerschans war Teil der Friesischen Wasserlinie und verlieh dem heutigen Krankenhaus in Heerenveen – das sich an einem anderen Standort befindet – seinen Namen.

Sie wandern weiter…

Leicht navigieren? Laden Sie die Route in Google Maps herunter!

Auf dieser letzten Etappe lernen wir das Schoterconvent und erneut eine Bonifatiuskirche kennen (in Ter Idzard).

In einer Biegung des Flusses Tsjonger in der Nähe des heutigen Dorfes Oudeschoot ließ sich im Jahr 1299 der Deutsche Orden nieder. An dieser Stelle muss es damals ein Kloster mit Hospitalfunktion und eine Kirche gegeben haben, das Schoterconvent . Eine Gedenktafel am Wegesrand erinnert an das Kloster. Sie gehen an den Skoattertsjerke auf dem ehemaligen Klostergelände vorbei. 

Nach der Reformation wurde auf den Fundamenten des Klosters eine Schanze zur Abwehr der spanischen Truppen errichtet. Die Tjongerschans war Teil der Friesischen Wasserlinie und verlieh dem heutigen Krankenhaus in Heerenveen – das sich an einem anderen Standort befindet – seinen Namen.

Sie wandern weiter entlang des Flusses Tjonger und kommen auf dem Weg nach Wolvega an den Dörfern Mildam und Ter Idzard vorbei. 

Nach der Reformation hielten viele Menschen der katholischen Kirche heimlich die Treue, und sie versammelten sich in sogenannten Schlupfkirchen. In Wolvega wurde erst im 19. Jahrhundert eine neue römisch-katholische Kirche errichtet. Hier finden Sie auch die sehenswerte Grabkapelle des Weltreisenden Tinco Lycklama à Nijeholt und seiner Frau. Nachdem sie zur römisch-katholischen Kirche konvertiert waren, wollten die beiden hier begraben werden.  

Das wirst du sehen

Startpunkt: Trambaan
8441 Heerenveen
71
1

Crackstate

Crackstraat 2
8441 ES Heerenveen
Crackstate
74
2

Museum Heerenveen

De Heerenveense School
Minckelersstraat 11
8442 CE Heerenveen
Museum Heerenveen
23 22 01 25 51 56
3

Skoattertsjerke

Skoattertsjerke
Schoterlandseweg 24
8451 CP Oudeschoot
Skoattertsjerke
Skoattertsjerke
58 59 49 48 77 88
4

Bonifatiuskerk Ter Idzard

Idzardaweg 61
8476EP Ter Idzard
Bonifatiuskerk Ter Idzard
Bonifatiuskerk Ter Idzard
81 26 28 23 27 89 13 18 49 42
5

Kapel Tinco Lycklama à Nijeholt

Lycklamaweg 10
8471 JX Wolvega
Grafkapel Tinco Lycklama
Kapel Tinco Lycklama à Nijeholt
44 70
Endpunkt: Stationsweg
8471 Wolvega

Beschreibung

Startpunkt: Trambaan
8441 Heerenveen

Van knoppunt 71 (bordje staat wat verborgen voor station Heerenveen bij fietstunnel onder spoor door aan voorzijde station) naar knooppunt 74 - 23 - 22 - 25 - 51 - 56 - 58 - 59 - 49 - 48  - 77 - 88 - 81 - 26 - 28 - 23     - 27 - 89 - 13 - 18 - 49 - 42 - 44 - 70 (station Wolvega).

Endpunkt: Stationsweg
8471 Wolvega
71
74
23
22
01
25
51
56
58
59
49
48
77
88
81
26
28
23
27
89
13
18
49
42
44
70

Merkmale

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an


Menschliche Validierung fehlgeschlagen

Lesen Sie hierzu, wie wir mit Ihren Daten umgehen