Direkt zum Hauptinhalt
Favoriten 0

Flecken, Dorf und Stadt

(38.0 km)

Drei verschiedene Siedlungsformen auf einer Route! Diese Radtour über tolle Radwege führt durch Flecken, Dorf und Stadt. Erkunden Sie die friesische Landschaft mit ihrer Vielfalt an Naturschönheiten und Kultur.

Startpunkt dieser Tour ist der Flecken Joure. Ein Flecken ist ein Dorf mit Marktrecht, aber ohne Stadtrecht. Bereits im Jahr 1466 erhielt Joure das Marktrecht. Jedes Jahr am vierten Donnerstag im September findet der große Jahrmarkt Jouster Merke statt. Das Dorf auf dieser Route heißt Langweer. Im kleinen, aber gemütlichen Dorfzentrum sind noch unzählige alte, prachtvolle Gebäude erhalten geblieben. Die jahrhundertealten Linden verleihen der Hauptstraße ein pittoreskes Flair. Die Stadt auf dieser Route ist Sloten (friesischer Name „Sleat“). Sloten ist die kleinste Stadt in Friesland. Flächenmäßig klein, aber mit einer großen Ausstrahlung.

Das wirst du sehen

Startpunkt: Appelwyk (Knooppuntpaal 80)
8501 AB Joure
80
79
1

Iepenarboretum

In Joure, entlang der alten Straße Richtung Sneek, beim Abzweig der A6 Joure West befindet sich der größte Ulmengarten (iepenarboretum) Europas.

Iepenarboretum
62
84
2

Veerpont Woudfennen (Woudfennen)

Veerpont Woudfennen (Woudfennen) De pont halverwege de oversteek
91
3

Die Langweerder Mühle

In dieser prächtigen, im Jahr 2010 vollständig renovierten Mühle können Sie auf nostalgische Weise übernachten.

Die Langweerder Mühle
4

Langweer

Langweer (oder Langwar, wie wir in Friesland sagen) ist ein echtes Wassersportziel. Von diesem zentral gelegenen Dorf im friesischen Seengebiet aus können Sie in alle Richtungen segeln.

Langweer
92
5

Kirche Langweer

Die erste Kirche in Langweer wurde zu Beginn des 13. Jahrhunderts erbaut und 1517 durch einen Brand zerstört. Danach standen mehrere Kirchengebäude an dieser Stelle, bevor 1777 die heutige Kirche mit Turm errichtet wurde.

Kirche Langweer
6

Galerie Splinter en de Vosch

Galerie Splinter en de Vosch
58
7

Glockenstuhl Legemeer

Der Glockenstuhl von Legemeer steht auf einem Friedhof, der von einem Wassergraben umgeben ist. Der im Jahr 1720 erbaute Glockenstuhl wurde 1972 durch einen Herbststurm zerstört und danach im gleichen Stil wieder aufgebaut.

Glockenstuhl Legemeer
60
77
15
53
42
43
8

11Fountains Sloten

„Kibitz“ zeigt ein Mädchen, das auf den Schultern eines Mannes steht. Sie hält einen Vogel in ihren Händen. Unter den Füßen des Mannes bildet ein unordentlicher Stapel aus Eimern, Kanistern und Schüsseln die Basis des Brunnens.

11Fountains Sloten
9

Grutte Tsjerke Sloten

Die protestantische Kirche von Sloten im spätgotischen Stil wurde im Jahr 1647 an der Stelle errichtet, an der zuvor die Sankt-Johannes-Kirche stand.

Grutte Tsjerke Sloten
10

Die Wäscheleinen von Sloten

Sloten hält die Tradition des Bleichens in Ehren. Die Bleekweide (Bleichwiese) war früher einmal eine zentrale Rasenfläche in der Innenstadt, auf welcher das Leinen in der Sonne trocknete.

Die Wäscheleinen von Sloten
11

Kornmühle De Kaai

An der Lemsterpoort finden Sie auch die die Kornmühle De Kaai. Die Mühle befindet sich auf einer Bastion des Stadtwalls. Nach wie vor wird hier auf traditionelle und ursprüngliche Weise Weizen zu Mehl gemahlen.

Kornmühle De Kaai
44
43
42
53
52
12

Glockenstuhl Follega

Der Glockenstuhl mit Helmdach steht auf einem kleinen runden Friedhof. Im Glockenstuhl hängt eine Glocke von P. van den Ghein aus dem Jahr 1596 mit einem Durchmesser von 78 cm.

Glockenstuhl Follega
13

Glockenstuhl Doniaga

Auf dem erhöhten und von Bäumen umgebenen Friedhof steht der Glockenstuhl von Doniaga. Im Glockenstuhl hängt eine von Aernt Butendiic gegossene Glocke aus dem Jahr 1460.

Glockenstuhl Doniaga
14

Strandje Doniaga

Strandje met zonneweide en drie vissteigers bij recreatieterrein Doniaga (vlakbij Sint Nicolaasga).

Strandje Doniaga
78
54
15

Sint Nicolaasga

Sint Nicolaasga liegt im Wald, zwischen dem Tjeukemeer und dem Langweerder Wielen.

Sint Nicolaasga
16

St.-Nikolaus-Kirche

Die römisch-katholische Pfarrkirche in Sint Nicolaasga ist Nikolaus von Myra geweiht. Die neugotische Kreuzbasilika aus dem Jahr 1887 wurde von dem friesischen Architekten Jan Doedes van der Weide – Schüler des berühmten Cuypers – entworfen.

St.-Nikolaus-Kirche
55
17

Vegelinbossen

Auf dem Sandrücken, auf dem sich das Dorf Sint Nicolaasga befindet, liegen die Wälder von Vegilin. Sie wurden 1722 auf Geheiß des damaligen Bürgermeisters Johan Vegilin van Claerbergen angelegt und sind heute beliebt zum Wandern, Radfahren und Reiten.

Vegelinbossen
57
18

Monument Scharsterbrug

Het dorp Scharsterbrug en de brug over de Scharster-Rijn waren belangrijk voor de Duitse verdedigers. Beide lagen op de weg naar Lemmer waar honderden Duitse militairen per schip hoopten te kunnen ontkomen naar Noord-Holland.

Monument Scharsterbrug
83
82
63
69
19

Joure

Joure ist das Dorf ohne Großstadtschnörkel.

Joure
Endpunkt: Appelwyk (Knooppuntpaal 80)
8501 AB Joure
  • 80
  • 79
  • 62
  • 84
  • 91
  • 92
  • 58
  • 60
  • 77
  • 15
  • 53
  • 42
  • 43
  • 44
  • 43
  • 42
  • 53
  • 52
  • 78
  • 54
  • 55
  • 57
  • 83
  • 82
  • 63
  • 69